Wiener TÜR + TOR Kongress | PROGRAMM

Führenden Branchenvertreter, sowie Markt- und Wirtschaftsexperten analysieren den Status-Quo und die Trends in der Branche unter dem Motto Strategien | Visionen | Innovationen: Vom Immobiliensektor, hinzu Building Information Modeling, von der Digitalisierung des Vertriebs, hinzu Smart Home, von der Mitarbeiterführung zu den neuesten Marktentwicklungen und vielem mehr.

Zur Zielgruppe zählen Geschäftsführer und Entscheider in Vertrieb und Marketing von Herstellern, Zulieferbetrieben und Partnern in der Tür- & Tor-Branche. Wir richten uns zudem an Vertreter branchenspezifischer Medien und Verbände.

 


 

Claudius Moor | Arbonia und Jan Schimanski | Munich Strategy rücken aktuelle Trends in Positionierung und Vertrieb in den Fokus, unter Berücksichtigung der digitalen Transformation. Zum Thema Technik und Märkte stehen Vorträge von Frederik Lehner | Interconnection, Christian Weizenhöfer | Geze und Christian Kehrer | ift Rosenheim am Programm, mit Blick auf die Marktentwicklung, sowie auf Neues aus den Bereichen BIM und Normierung.

Der zweite Tag steht im Zeichen der Innovation: Es sprechen Michael Glock | neuformtür, Daniel Zapfl | LEAD Innovation, sowie die Smart Home Experten Martin Pansy und Andreas Raab | NUKI.

  • 09:00

    Begrüßung & Eröffnung

  • 09:10

    Aktuelle Trends im Außentürbereich

    Aktuelle Trends im Immobiliensektor vor dem Hintergrund der aktuellen Pandemie sind das Thema im Eröffnungsvortrag von Claudius Moor, Mitglied der Konzernleitung der Arbonia Gruppe und CEO der Türendivision. Claudius Moor gibt einen Überblick über die aktuellen Trends und zeigt, welche strategischen Implikationen sich für Türenhersteller daraus ergeben. Welche Veränderungen sind am Markt zu erkennen und welche Anforderungen werden in Zukunft gestellt werden. Die Vorstellung der Herangehensweise der Arbonia Türengruppe dient dabei als Case Study!

  • 09:50

    Den Zugang zum Kunden verteidigen

    .. soon to be announced ..

  • 10:30

    Kaffeepause

    Raum und Zeit für Gespräche und Erfrischungen!

  • 11:00

    Gewinnerstrategien im B2B2C Kontext

    Der erfahrene Munich Strategy Manager Jan Schimansi zeigt, was die  Auswirkungen der Digitalisierung für den Vertrieb bedeuten. Digitaler Direktvertrieb stärkt nicht nur den Kundenkontakt, die daraus gewonnenen Erkenntnisse können auch direkt für Produktion und Marketing genutzt werden.

    B2B2C (Business-to-Business-to-Consumer) ist das neue Vertriebsmodell. Welche Chancen und Herausforderungen sich für Unternehmen durch die neuen digitalen Kanäle ergeben, welche Elemente eine flexible E-Commerce Lösung benötigt und welche Strategien sich daraus als Erfolgsgarant ableiten lassen, hören Sie in seinem Vortrag.

  • 11:40

    DISKUSSION | Vertrieb 4.0

    Die Vortragenden des Vormittags diskutieren zum Thema.

  • 12:15

    Mittagspause

    In Form eines gesetzten Mittagsessens.

  • 13:30

    Marktentwicklung: Faktencheck & Trends

    Dr. Frederik Lehner ist Geschäftsführer der Interconnection Consulting, einem international tätigen Marketing Intelligence Unternehmen, das weltweit zu den Spezialisten branchenspezifischer Bewertungen aktueller und künftiger Marktkonstellationen zählt und Entscheidungshilfen für Markterfolg und Strategie liefert. Im Bereich der TÜR + TOR -Märkte zählt IC zu den führenden Instituten der Branche. In seinem Faktencheck präsentiert Frederik Lehner aktuelle Daten und Prognosen zu den größten Märkten der Branche in Europa. Er analysiert Marktpotenziale und Erfolgsfaktoren und blickt aus gegebenem Anlass auf die zu erwartenden Auswirkungen der Krise aus marktwirtschaftlicher Perspektive.

  • 14:15

    Die Zusammenarbeit zwischen Industrie & Handwerk

    Maurizio Nuzzaci ist seit 27 Jahren als Trainer und Coach für Vertrieb, Führung und Teamentwicklung tätig. Er trainiert und motiviert Mitarbeiter und Führungskräfte aus verschiedensten Branchen in der DACH Region und Italien. In seinem Vortrag zeigt er, worauf es bei der internen Kommunikation zwischen Herstellern und Handel/Handwerk ankommt und von welchen Tools beide profitieren, um den eigenen Erfolg zu stärken: Von der klaren Kommunikation des Mission Statements, über die Nutzung von Incentives an der richtigen Stelle, über die Installation eines Beschwerde-Management-Prozesses, bis hin zur langfristigen Kundenbindung.

  • 15:00

    Kaffeepause

    Raum und Zeit für Gespräche und Erfrischungen!

  • 15:30

    Integrale Gebäudeplanung mit BIM

    Günther Weizenhöfer ist seit 2006 bei GEZE, einem führenden Unternehmen in der Entwicklung und der Produktion im Bereich Fenster-, Türen- und Sicherheitstechnik, tätig. Vorerst im Bereich Koordination und Entwicklung von BIM-Objekten und Schnittstellen und seit 2018 als Leiter im Pre Sales Development mit Fokus auf Entwicklung, Erprobung und Validierung innovativer Vertriebslösungen. Sein Vortrag rund um die integrale Gebäudeplanung stützt sich auf folgende Themen:

    ▪ Das Türengewerk im digitalen Wandel
    ▪ Systemlösungen statt Produktlösungen
    ▪ Anforderungen für den Vertrieb

  • 16:00

    Normung bei Tür und Tor

    Die Normierungsarbeit im Bereich der Türen und Tore sowie der betroffenen Zubehörteile steckt leider aktuell in einer europäischen Sackgasse. Viele Normen sind technisch fertiggestellt, jedoch fehlt die finale Harmonisierung. Der Vortrag gibt einen aktuellen Überblick über die wichtigen Normen im Bereich Türen, Tore und Zubehörteile und wagt einen Ausblick in die Zukunft. Christian Kehrer leitet die ift-Zertifizierungsstelle und ist Lehrbeauftragter an der Hochschule Rosenheim. Er ist langjähriges Mitglied in nationalen und internationalen Ausschüssen der Normung, Technik und diversen Verbänden.

  • 16:30

    VERLEIHUNG der TÜR+TOR-Awards*

    Wir verleihen im Zuge der Veranstaltung die TÜR+TOR Awards in den drei Kategorien: Innovation | Händler des Jahres | Website des Jahres. Es werden jeweils ein Hauptpreis und zwei Anerkennungspreise verliehen. Mehr Informationen dazu finden Sie hier!

  • 17:00

    Ende der Vortragsreihe

  • 19:00

    Abendevent

    Details zu unserer Abendveranstaltung werden zeitnah bekannt gegeben, sie orientieren sich an der allgemeinen pandemischen Entwicklung und den damit im Zusammenhang stehenden Vorgaben.